Culture

Tauchen Sie ein in das Herz der Geschichte

Description

7 kulturelle und historische Orte, die man gesehen haben muss

Kultur- und Geschichtsfans werden von dem authentischen und gut erhaltenen Charakter der Dörfer in der Gemeinde Hérémence begeistert sein.  Als Gebiet voller Kultur und Tradition bietet Hérémence ein reiches bautechnisches Erbe und hat außergewöhnliche kulturelle Stätten, die das Dorfleben früherer Zeiten zeigen.

1. Spazieren Sie durch das Dorf Hérémence, um den traditionellen Lebensraum zu erkunden. Spüren Sie das einzigartige dörfliche Flair, in dem sich die Tradition mit der Moderne verbindet. Bummeln Sie durch die Straßen und Gassen, um den malerischen Charakter des Dorfs mit seinen von der Sonne gebräunten Scheunen und Chalets zu entdecken. Entdecken Sie mit Patricia das Dorf aus einer neuen Perspektive.

2. Sie können sie nicht verfehlen, denn sie thront mitten im Dorf: die ikonische Kirche Saint-Nicolas. Sie ist ebenso ungewöhnlich wie beeindruckend – der ganze Stolz der Dorfbewohner. Wenn Sie die Tür aufdrücken, können Sie dieses architektonische Meisterwerk mit seinen kühnen Linien und Kurven bestaunen.  Drinnen werden in einer Ton- und Lichtpräsentation die Besonderheiten dieses Ortes erklärt. Eine Entdeckung, die man nicht verpassen sollte und die Sie nicht gleichgültig lassen wird.

3. Das auf mehrere Standorte verteilte Museum von Hérémence ist ein Entdeckungsparcours, der zum Landmuseum führt, zur Schmiede, zur Gemeinschaftsmühle und zum Gemeinschaftsofen, zur Weinpresse und zu einem alten Wohnhaus. Außerdem gibt es eine Menge Haushaltsgegenstände zu sehen. Es sind mehr als 3.000 Objekte ausgestellt. Mehr als ein Museum: Es ist ein Stück Dorfgeschichte des 20. Jahrhunderts, erzählt von unseren Einwohnern, die zugleich Führer sind.

4. Der Künstler Jasm One hat im Zentrum des Dorfs ein Streetart-Fresko geschaffen. Es bringt die Identität eines Dorfs zwischen Tradition und Modernität zum Ausdruck und symbolisiert auf wunderbare Weise die Überlieferung zwischen den Generationen. Sie können das untypische Dekor zwischen Holz und Beton auf der Place de la Laiterie bewundern. Ein Streetart-Kunstwerk, jahrhundertealte Chalets, eine Kirche aus Beton ... Héremence wird Sie überraschen!

5. Hérémence besteht aus mehreren Weilern, also traditionellen Dörfern, die man ohne Zweifel zu den schönsten Dörfern der Schweiz zählen darf: Euseigne, Mâche, Prolin, Cerise, Ayer und Riod. Lauter malerische Orte, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Schlendern Sie durch diese Dörfer, lassen Sie ihre Lebensweise auf sich wirken und nehmen Sie sich Zeit, um ihren Charakter kennenzulernen. Wählen Sie eine sanfte Art der Fortbewegung und erkunden Sie die Dörfer zu Fuß oder per Rad.

6. Mâche, das als national bedeutsam gilt, ist mit seinem Lehrpfad einen langen Spaziergang wert. Am Eingang des Dorfs finden Sie eine Informationsbroschüre. Folgen Sie diesem Lehrpfad und achten Sie auf jede Einzelheit, dann werden Sie alles über das bautechnische Erbe von Mâche wissen.

7. Kein Dorf ohne Kapelle: Saint-Quentin in Hérémence; Euseigne, Ayer, Prolin und Riod, jeweils mit Werken des „Deserteur” genannten unbekannten Malers; Sainte-Barbe in Mâche mit dem Fresko von Charles Menge; Saint-Barthélemy in Pralong mit der Staumauer Grande-Dixence im Hintergrund; die Kapelle Saint-Jean, die beim Bau der ersten Dixence-Staumauer im Jahr 1931 errichtet wurde. Lassen Sie sich bei Ihren Streifzügen durch die Dörfer diese acht Kapellen nicht entgehen.

Die Einwohner sind stolz, weil sie dieses Erbe haben bewahren können, und sie mögen es, ihr Dorf zu zeigen und von ihm zu erzählen. Folgen Sie ihnen und tauchen Sie ein in unsere Geschichte.

    Man muss stolz sein, wenn man das Beste und Edelste aus der Geschichte geerbt hat. Man darf sein Erbe nicht in den Schmutz ziehen, indem man frühere Fehler wiederholt.  (Gandhi)
Beteiligen Sie sich an der Erhaltung des Erbes dieser Gegend und unterstützen Sie „Patrimoine Hérémence” mit Spenden und Beiträgen.
 

Contact

Tauchen Sie ein in das Herz der Geschichte

Tauchen Sie ein in das Herz der Geschichte